optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



8. Oktober 2017

?!

etwas ist hier passiert, jedoch kann ich nicht erklären, was! sämtliche Fotos sind gelöscht, jedenfalls für mich kein einziges mehr sichtbar ... oder sieht jemand von Euch außer Text noch etwas anderes? fühle mich, wenn ich ehrlich bin, gerade ziemlich ungut, um es gelinde auszudrücken!

21. September 2017

11. September 2017

Perspektivenwechsel



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn



6. September 2017

wort-los



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn




5. September 2017

werft die Angst des Irdischen von euch

24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn










































"Die Gespielin seliger Naturen
wandelt oben in des Lichtes Fluren,
göttlich unter Göttern, die Gestalt.
Wollt ihr hoch auf ihren Flügeln schweben,
werft die Angst des Irdischen von euch,
fliehet aus dem engen, dumpfen Leben."



(Friedrich Schiller)




2. September 2017

das Vergessen hat noch Gestalt



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn






"Auch noch Verlieren ist unser; und selbst das Vergessen
hat noch Gestalt in dem bleibenden Reich der Verwandlung.
Losgelassenes kreist; und sind wir auch selten die Mitte
einem der Kreise: sie ziehn um uns die heile Figur."




(Rainer Maria Rilke)





1. September 2017

als ich aufsah, war sie nimmer da



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn



"da hielt ich sie, die stille bleiche Liebe
in meinem Arm wie einen holden Traum ...
sie war sehr weiß und ungeheuer oben
und als ich aufsah, war sie nimmer da"

(Bertolt Brecht)

31. August 2017

wort-los



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn







28. August 2017

zwei Seiten



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn







"Jede Wahrheit hat zwei Seiten.
Wir sollten uns beide Seiten anschauen,
bevor wir uns für das eine entscheiden."

 (Aesop)







27. August 2017

"Licht ist mehr als Farbe."
Kurt Kluge (1886 - 1940)



24-8-2017, Akademisches Kunstmuseum Bonn












23. August 2017

wort-los





21-8-2017, Kolumba Kunstmuseum, Köln






22. August 2017

nur Richtung ist Realität






21-8-2017, Kolumba Kunstmuseum Köln




"Nur Richtung ist Realität,
das Ziel ist immer eine Fiktion, auch das erreichte -
und dieses oft ganz besonders."

(Arthur Schnitzler)



21. August 2017

aus der Ferne








" ... so fasst uns das, was wir nicht fassen konnten,
voller Erscheinung, aus der Ferne an –
und wandelt uns, auch wenn wirs nicht erreichen,
in jenes, das wir, kaum es ahnend, sind;
ein Zeichen weht, erwidernd unserm Zeichen ...
wir aber spüren nur den Gegenwind ..."


(Rainer Maria Rilke)





20. August 2017

wort-los


31-7-2017, Georg Kolbe Museum, Berlin - Neu-Westend






17. August 2017

14. August 2017

"Truggestalten"



29-7-2017, Nähe Strandbar Mitte, Monbijoustraße, Berlin-Mitte



"Die Geister von Berlin" *klick* 





13. August 2017

11. August 2017

"La femme, c'est le Graal véritable."



Zeichnung der Madame Hanako, die letzte Liebe des Auguste Rodin 31-7-2017, Georg Kolbe Museum, Berlin - Neu-Westend







10. August 2017

9. August 2017

Lyrik an der Wand



31-7-2017, Heckmann-Höfe, Scheunenviertel, Berlin-Mitte







8. August 2017

des Lichtes voll



31-7-2017, Georg Kolbe Museum, Berlin-Westend






6. August 2017

wort-los



2-8-2017, Auguststraße, Scheunenviertel, Berlin-Mitte







26. Juli 2017

"Wer eine Rose malen will,
muß zuerst alle Rosen vergessen,
die jemals gemalt geworden sind."
(Henri Matisse)

ein betörender Duft verströmt die Malerrose "Henri Matisse" in meinem Garten

16. Juli 2017

3. Juli 2017

öffne die Türen








"Findest du also nichts hier auf den Gängen, öffne die Türen,
findest du nichts hinter diesen Türen, gibt es neue Stockwerke,
findest du oben nichts, es ist keine Not, schwinge dich neue Treppen hinauf.
Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, 
unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts."



Franz Kafka
3. Juli 1883 - 3. Juni 1924




12. Juni 2017

und manchmal in einem alten Buche
ein unbegreiflich Dunkles angestrichen












"Mit der Zeit steht in einem Buch das Zehnfache von dem, was es wirklich gedruckt enthält; ich lese meine eigenen Erinnerungen und Gedanken immer wieder mit."(Rainer Maria Rilke)








3. Juni 2017

cueillez votre jeunesse comme à cette fleur







"Mignonne, allons voir si la rose
Qui ce matin avait déclose
Sa robe de pourpre au soleil,
A point perdu cette vesprée
Les plis de sa robe pourprée,
Et son teint au votre pareil.


Las ! voyez comme en peu d’espace,
Mignonne, elle a dessus la place,
Las, las ses beautés laissé choir !
O vraiment marâtre Nature,
Puisqu’une telle fleur ne dure
Que du matin jusques au soir !

Donc, si vous me croyez, mignonne,
Tandis que vôtre âge fleuronne
En sa plus verte nouveauté,
Cueillez, cueillez votre jeunesse :
Comme à cette fleur, la vieillesse
Fera ternir votre beauté."



"Odes", I, 17
Ronsard (1524, Vendômois), XVIème

2. Juni 2017

Herzblut






"So blühen sie auf, so gehen sie hin;
und ist in allen mein Herzblut darin
- und du weißt nicht davon ..."


(Rudolf Binding)

31. Mai 2017

Aufgehn ohne Ende


*klick*







"Lautloses Leben, Aufgehn ohne Ende,
Raum-brauchen ohne Raum von jenem Raum
zu nehmen, den die Dinge rings verringern,
fast nicht Umrissen-sein wie Ausgespartes
und lauter Inneres, viel seltsam Zartes
und Sich-bescheinendes – bis an den Rand:
ist irgend etwas uns bekannt wie dies?"


(Rainer Maria Rilke)



11. Mai 2017

unter den rosen barg ich mein herz




*Fotoanklick*


"Ich barg mein herz in ein nest von rosen

weit von dem sonnenweg niederwärts · 
so weich kann nicht weicher schnee mit ihm kosen –
unter den rosen barg ich mein herz. 
Was wollt es nicht schlummern? was sollt es nicht weilen
wenn niemals ein blatt von dem rosenbaum schwang?"


(Stefan George) 

6. Mai 2017

doch lose nur haftet ihre Pracht








" ... doch lose
nur haftet ihre Pracht - 
streift deine Lust sie, 
hältst du über Nacht 
die welken Blätter
in der heissen Hand ..."

Thekla Lingen

(1866 - 1931)